Gesamtprogramm
Totale programma

August | September | Oktober

 

Sa/Za 25.08., 19.30H - ca. 0H

Muziek Biennale Niederrhein 2012 Ein Paradies auf Erden - Festival-Ouvertüre auf Schloss Wissen in Weeze
Een paradijs op aarde - Ouverture op Schloss Wissen in Weeze

Jubiläumsveranstaltung des Kulturraum Niederrhein zum 20-jährigen Bestehen
Jubileumfeest van Kulturraum Niederrhein ter gelegenheid van het 20-jarig bestaan

Schloss Wissen, Schlossallee 21, D-47652 Wissen
Flanierticket (Outdoor-Konzert): 15,- € | VVK 12,- €
Jubiläumsticket (Outdoor-Konzert + Konzerte im Innenbereich des Schlosses): 25,- € (21,- €*)| VVK 21,- € (17,- €*)
Speisen und Getränke extra I Exclusief drank en hapjes

VVK lokal: Kultur- und Verkehrsamt der Gemeinde Weeze, Tel. +49 (0)2837 910116

Es gibt auch irdische Paradiese. Schloss Wissen, einer der bedeutendsten und ältesten Adelssitze am Niederrhein, ist eins davon. Und gar nicht schwer zu erlangen: Zum festlichen Auftakt der MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN 2012 öffnet Hausherr Raphaël Freiherr von Loë Innenräume und Außenanlagen für ein wahrhaft elysisches Programm: Das exquisite niederländische Bläserquintett Calefax lässt sich bei seinem Konzert von den drei Tafeln „Garten Eden“, „Garten der Lüste“ und „Die musikalische Hölle“ des um 1500 entstandenen weltberühmten Triptychons „Der Garten der Lüste“ ihres Landsmanns Hieronymus Bosch inspirieren. Star-Tenor Markus Schäfer und der Ausnahme-Pianist Tobias Koch greifen das Gartenthema auf und treiben es zu den schönsten Blüten: Mit Vertonungen des Heine-Gedichts „Du bist wie eine Blume“ sowie Liedern von Franz Schubert und Gustav Mahler. Moderiert wird das Programm auf deutsch und niederländisch. Das Mittelalter-Ensemble Ala Aurea mit Ricardo Delfino (Harfe) Susanne Ansorg (Fidel) und Maria Jonas (Gesang und Glocken) thematisiert die Visionen der großen Mystikerin Hildegard von Bingen und ihre Idee der Schöpfung als harmonische Einheit von Mensch und Natur.

Schauspieler bieten paradiesische Gedichte zum Vortrag an, Artisten und Instrumentalisten entführen uns in tiefere Gefilde, ein Film gibt Einblicke in die Paradiesgärten der Welt. Dazu magische Bäume und erleuchtetes Mauerwerk. Speisen aus dem Garten Eden des Niederrheins verwöhnen den Gaumen. So entsteht „binnen en buiten“ ein Stimmungsbild des „Garten Eden“ mitten am Niederrhein.

Dat er ook op aarde paradijselijke oorden bestaan, bewijst Schloss Wissen, een van de oudste en belangrijkste adellijke residenties in de Niederrhein. Bovendien erg toegankelijk! Want, tijdens de feestelijke aftrap van MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN 2012 opent gastheer Raphaël Baron van Loë zowel de binnen- als buitenruimten voor een hemels programma. Het voortreffelijke Nederlandse blazerskwintet Calefax laat zich voor hun optreden inspireren door de panelen ‘Hof van Eden’, ‘Tuin der Lusten’ en ‘de muzikale hel’ van het omstreeks 1500 gemaakte, wereldberoemde drieluik ‘Tuin der Lusten’ van landgenoot Hiëronymus Bosch. Stertenor Markus Schäfer en toppianist Tobias Koch grijpen het tuinenthema aan voor een bloemrijk programma met interpretaties van het gedicht ‘Du bist wie eine Blume’ van Heinrich Heine en liederen van Franz Schubert en Gustav Mahler. Dit programma wordt zowel in het Nederlands als het Duits gemodereerd. Het middeleeuws ensemble Ala Aurea met Ricardo Delfino (harp) Susanne Ansorg (vedel) en Maria Jonas (zang en klokken) houden zich bezig met de visies van de grote mysticus Hildegard von Bingen en haar idee van de schepping als harmonische eenheid van mens en natuur. Acteurs dragen hemelse gedichten voor, kunstenaars en muzikanten nemen ons mee in de diepere werelden, een film laat ons een glimp van de paradijstuinen van de wereld zien. Dat alles in een decor van magisch verlichte bomen en muren. Hapjes uit de Hof van Eden strelen uw gehemelte. Deze bijzondere avond waant u zich zowel binnen als buiten in de Hof van Eden, midden in de Niederrhein.

In Kooperation mit der Gemeinde Weeze I In samenwerking met de gemeente Weeze Dank an I Met dank aan: Freiherr und Freifrau von Loë

 

TobiasKoch
Tobias - Koch© Philip Lethen
MarkusSchaefer
Markus Schaefer - © KUK Verlagsanstalt
Calefax
Calefax - © Deen van Meer
Download: Pressefotos als ZIP

 

ARRANGEMENT

  • Willkommens-Drink
  • Jubiläumsticket für die Eröffnungsveranstaltung
  • Übernachtung (DZ) mit Frühstück in den individuell und stilvoll eingerichteten Zimmern, Appartements oder Juniorsuiten der Boye, der ehemaligen „Gesindesiedlung“ von Schloss Wissen ab 99,- € p.P.
  • Alternativ im benachbarten Goch: Übernachtung (DZ) mit Frühstück im Sporthotel de Poort incl. Schwimmbad- und Saunanutzung ab 69,- € p.P.

  • Welkomstdrankje
  • Jubileumticket voor ouverture
  • Overnachting (op basis van tweepersoonskamer) met ontbijt in de unieke en stijlvol ingerichte kamers, appartementen of juniorsuites van de Boye, het voormalige personeelsvertrek van Schloss Wissen vanaf 99,- € per persoon
  • Alternatief in nabijgelegen Goch: overnachting (tweepersoonskamer) met ontbijt in Sporthotel de Poort inclusief gebruik van zwembad en sauna. vanaf 69,- € per persoon

 

 

» zurück zum Anfang der Seite

So/Zo 26.08., 16H

Muziekbiennale Niederrhein 2012 „Onder een Linde groen“
Variationen zum Grün in der Natur des 17. Jahrhunderts

Arvid Gast (St. Jakobi, Lübeck), Orgel

Evangelische Kirche Hoerstgen, Dorfstraße 9, D-47475 Kamp-Lintfort
Eintritt frei | Gratis entree, Kollekte am Ausgang | Collecte bij de uitgang

 


Orgel Hoerstgen
Download: Pressefotos als ZIP

 

Die arrivierten Musiker des 17. Jahrhunderts kannten keine Scheu, sich den Pop-Songs ihrer Zeit zu widmen. Wenn Arvid Gast den Variationszyklus über das Volkslied „Onder een Linde groen“ aus der Feder des Amsterdamer Komponisten Jan Pieterszoon Sweelinck oder den „Spatiergang“ Samuel Scheidts zu neuem Leben erweckt, ist die Natur ganz nah: Die Pfeifen der ältesten spielbaren Orgel am Niederrhein werden nicht von einem elektrischen Motor, sondern durch die Hand einer lebendigen Balgtreterin mit Luft versorgt.

Veranstalter | Organisatie: Evangelische Kirchengemeinde Kamp-Lintfort-Hoerstgen

 

 

» zurück zum Anfang der Seite

So/Zo 26.08., 20H

Vom Blumen-Büschlein zum Lustgarten
Ein Himmel voller Geigen am historischen Ruckers-Cembalo (1640)

Midori Seiler, Violine | Christian Rieger, Cembalo

Schloss Ringenberg, Schlossstraße 8, D-46499 Hamminkeln

Tickets: 12,- € (8,- €*)

VVK lokal: Derik-Baegert-Gesellschaft e.V., Tel. +49 (0)2852 9659950

 


Midori Seiler - © Peter Witt
Download: Pressefotos als ZIP

 

Die Star-Geigerin Midori Seiler und der Folkwang-Professor Christian Rieger schwingen sich mit Johann Walters „Wohl-gepflanztem Violinistischen Lust-Garten" aus dem Jahr 1688 im traditionsreichen Rittersaal des Ringenberger Schlosses zu einer lautmalerischen Schilderung des Garten Eden auf. Am weltberühmten Joannes-Ruckers-Cembalo erdet Christian Rieger den Himmel voller Geigentöne mittels eines „Musicalischen Blumen-Büschleins“ für Solo-Cembalo, das Johann Caspar Ferdinand im Jahr 1698 der musizierenden Gesellschaft seiner Zeit vorsetzte.

Veranstalter | Organisatie: Derik-Baegert-Gesellschaft e.V.

 

 

» zurück zum Anfang der Seite

Fr/Vr 31.08., 20H

Muziekbiennale Niederrhein 2012 Die Freude des Paradieses
Motetten und Orgelwerke: Bach, Schütz u.a.

Knabenchor Hannover | Jörg Breiding, Leitung | Ute Gremmel-Geuchen, Orgel

Paterskirche – Kulturforum Franziskanerkloster, Burgstr.19, D-47906 Kempen

Tickets: 20,- / 16,- / 13,- / 10,- € (Erm./Korting 50%*)

VVK lokal: Kasse im Kulturforum Franziskanerkloster, Tel. +49 (0)2152 917264, kartenverkauf@kempen.de

Es ist allein schon eine paradiesische Freude, den Knabenchor Hannover live zu erleben, der unter Dirigenten wie Ton Koopman, John Eliot Gardiner und Philippe Herreweghe eine gewaltige Reputation auf dem Gebiet der Alten Musik erworben hat. Und wenn er sich dann mit Motetten von Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach aufschwingt aus dem „Sündental“, dem „Lasterleben“ gute Nacht sagt, „bei seinem Schöpfer schwebt“ und dazu Orgelwerke wie Bachs Präludium und Fuge in C-Dur erklingen, dann erschließt sich das Vertrauen des barocken Menschen in die göttliche Fügung vielleicht auch uns.

Veranstalter | Organisatie: Kempen Klassik e.V.

 

 

» zurück zum Anfang der Seite

copyright and produced by Kulturraum Niederrhein e.V. all rights reserved!